Wiwilí Januar 2018 18 wasserversorgung schule
Ein Reisebericht von Karin Schiebold

"Wiwilí befindet sich im Norden Nicaraguas, an der Grenze zu Honduras. Es liegt ungefähr 190 km von der Hauptstadt Managua entfernt.

Es ist eine sehr schöne Stadt die leider durch den Fluss Coco, den längsten und wasserreichsten Fluss in ganz Zentralamerika, in zwei Hälften geteilt ist. Da der Fluss nur mit Booten überquert werden kann, die maximal Motorräder aber keine Autos transportieren können, haben wir dies als ein echtes Problem erlebt. Der Fluss trennt auch die Departemente Jinotega und Nueva Segovina, so dass jede Seite eine eigene Verwaltung und Regierung besitzt. Für uns kaum vorstellbar, nach Einbruch der Dunkelheit gibt es keine Möglichkeit mehr über den Fluss zu gelangen. Die Boote fahren nur bei Tageslicht. Dann stehen am Ufer Busse und auch Lastwagen die ihre Waren bzw. Personen für die Überfahrt ausladen. Danach kann das Fahrzeug erst mal gewaschen werden, schließlich hatte die Anfahrt schon Stunden gedauert..."

Laden Sie hier den Reisebericht herunter